Inhalt

Qualitätsergebnisse

Unsere aktuellen Qualitätsergebnisse, erhoben vom Geschäftsbereich Sozialmedizin und Rehabilitation der Deutschen Rentenversicherung:

Zur Vergleichsgruppe gehören Kliniken mit gleicher Indikation.

Rehabilitandenbefragung 2016

Zufriedenheit mit der Rehain der VergleichsgruppeKlinik Hüttenbühl
Schulnote2,22,2
Qualitätspunkte69,571,1
Behandlungserfolgin der VergleichsgruppeKlinik Hüttenbühl
Gut oder sehr gut67%78%
Qualitätspunkte67,378,4

Unsere Rehabilitanden berichten zwei bis drei Monate nach Abschluss der Rehabilitation in unserer Klinik über die folgenden Veränderungen im Vergleich zu vor der Rehabilitation:

76% berichten, der Gesundheitszustand habe sich durch die Reha verbessert.

74% berichten, die Leistungsfähigkeit im Alltag und der Freizeit hat sich verbessert.

66% beurteilen den Erfolg der Reha-Behandlung insgesamt als gut, sehr gut oder ausgezeichnet, 6% als schlecht.

72% bewerten die Reha-Maßnahme insgesamt als gut oder sehr gut, 7% als schlecht oder sehr schlecht.

Therapeutische Versorgung 2016

Unsere Klinik erhielt 88,4 Qualitätspunkte für die therapeutische Versorgung in Bezug auf Vielfältigkeit, Dauer und Menge. Der Durchscnitt der Vergleichsgruppe lag bei 89,2 Qualitätspunkten.

Pro Woche führten unsere Rehabilitanden durchschnittlich 16,5 Stunden Therapie durch. Im Einzelnen waren dies:

  • 5,3 Stunden Sport- und Bewegungstherapie
  • 0,7 Stunden Physiotherapie
  • 1,4 Stunden Information, Motivation und Schulung
  • 1,4 Stunden Ergotherapie
  • 2,2 Stunden Psychologie
  • 4,9 Stunden Psychotherapie
  • 0,7 Stunden Physikalische Therapie
  • und weitere Therapien

Reha-Therapiestandards 2016

Wir erfüllten oder übertrafen die Therapiestandards in den folgenden Kategorien:

  • Psychoedukation
  • Entspannungstraining
  • Bewegungstherapie
  • Gesundheitsbildung
  • Sozial- und sozialrechtliche Beratung

Rehabilitandenstruktur 2016

Wie unterscheiden sich unsere Rehabilitanden von jenen anderer vergleichbarer Rehakliniken?

Unsere Rehabilitanden waren im Mittel 51,6 Jahre alt, 67% waren weiblich.

Bei der Entlassung waren 45% arbeitsfähig und 87% im letzten Beruf vollschichtig (durchschnittlich über 6 Stunden) leistungsfähig; 2% waren nur noch 3 bis 6 Stunden leistungsfähig und 12% weniger als 3 Stunden.

Bei 25% unserer Rehabilitanden leiteten wir Nachsorgeleistungen ein, z. B. IRENA (Intensivierte Rehabilitations-Nachsorge).

Laufzeit des Entlassungsberichts

Wie schnell ist der Reha-Entlassungsbericht beim zuständigen Arzt?

Fast alle umfangreichen psychosomatischen Entlassungsberichte sind binnen 14 Tagen nach Entlassung fertig und werden versendet.

Suche & Service

Anschrift

Reha-Zentrum Bad Dürrheim

Klinik Hüttenbühl

Wittmannstalstraße 5| 78073 Bad Dürrheim
Tel. 07726 925-0 | Fax 07726 925-888